Startseite » Thema Verbrennen »
zurückdrucken
 

Minister-Erlass zum Verbrennen im Freien

Der brandenburgische Agrar- und Umweltminister hat den sogenannten "Lagerfeuererlass" bis zu einer neuen gesetzlichen Regelung erneut in Kraftz gesetzt.

Nun darf wieder unter Beachtung der strengen Regeln naturbelassenes trockenes Holz in kleinen Mengen verbrannt werden. Eine behördliche Genehmigung ist dafür nicht erforderlich.

Damit wurden auf Initiative des 1. Vorsitzenden des Kleingartenverbandes Westhavelland e. V., der den Stein als Abgeordneter der Stadtverordnetenversammlung über seine Fraktion ins Rollen brachte, kurzfristig die bestehenden Unklarheiten bei der Verbrennung in Kleingärten beseitigt.

Der Wortlaut des Erlasses kann unter der folgenden Internetadresse nachgelesen werden:
http://www.mluv.brandenburg.de/cms/media.php/2318/holzfeuer.pdf.

Vereinsvorsitzende können sich den Text in der Geschäftsstelle abholen.


Die nächsten kostenlosen Sprechstunden des Verbandsanwaltes finden am  25.07. und 26.09. 2018 statt.

Im August wegen Urlaub keine Anwaltssprechstunde


 

Sprechstunden in der Geschäftsstelle Rathenow finden immer donnerstags, jeweils in der Zeit von 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr, statt.

Schließzeiten werden rechtzeitig bekanntgegeben.


 

 


 

Sprechstunde der Geschäftsstelle in Premnitz:

Es finden vorläufig keine Sprechstunden statt. Bei allen Angelegeheiten bitte zu den Sprechzeiten in der Geschäftsstelle in Rathenow melden!



freie Gärten online z. Zt.: 21  »


Beitragssatz 45,00 € pro Jahr und Parzelle
Pacht 0,04 bis 0,1048 € pro m² und Jahr
bewirtschaftete Fläche 86,8 ha
mittlere Gartengröße 478 m²
verpachtete Gärten 1548 in 42 Anlagen


 


RSS Feed

zurückdrucken
 
 
© Kleingartenverband Westhavelland e.V.
Administrator